Abschied PDF Drucken E-Mail
Wir trauern um "Manni" Scheibe
 
Manni Scheibe als Aktiver im Jahre 1980Manfred "Manni" Scheibe ist am 13.07.2016 im Alter von nur 60 Jahren nach langer schwerer Krankheit gestorben. Alle Spieler und Angehörigen der Wasserballabteilung des BWV sind erschüttert und tief betroffen.
 
Wer einmal zum Wasserballsport findet, der bleibt in der Regel ein Leben lang. Das traf auch auf Manni Scheibe zu, der 1968 in der C-Jugend des Bocholter Wassersportvereins seine Laufbahn als Spieler begann und unserem Verein fast fünfzig Jahre als Spieler und Trainer treu verbunden war. Seinen größten sportlichen Erfolg erreichte Manni Scheibe mit der A-Jugend des BWV, als er 1973 in Kronach den 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften erspielte. Für die 1. Mannschaft des BWV folgten viele Jahre als Verteidiger in der Oberliga und Regionalliga. Zur Saison 1986/87 übernahm er das Amt des Wasserballtrainers, das er bis zuletzt ausübte und uns neben vielen Erfolgen zwischenzeitlich bis in die 2. Bundesliga West führte.
 
Manni war für 30 Jahre eine Generation lang Trainer von uns Bocholter Wasserballern. Wir Spieler, die Zuschauer, Gastmannschaften und Schiedsrichter haben Manni am Beckenrand besonnen und ruhig agierend wahrgenommen. Ob unsere derzeit jugendlichen Spieler, die Masters, oder die Bocholter, die es nach Hamburg, Köln oder Würzburg verschlagen hat und bis hinauf zur Bundesliga spielen, haben alle das Training von Manni durchlaufen, die Spiele gemeinsam bestritten und ihn als Freund und warmherzigen Menschen erleben dürfen.
 
Und nicht nur das! Den Protokolltisch organisieren und selber besetzen, mit den Schiedsrichtern "small talk" führen, zu den Terminbesprechungen des Bezirks Nordwestfalen und des Schwimmverbands NRW fahren, danach lange Listen mit Spielterminen erstellen - Manni war überall aktiv und hat unsere Abteilung mit seinem Engagement über Jahrzehnte geprägt. Auf eine frühere Frage, warum er denn so lange Trainer ist und weiter bleiben mag antwortete er: "Weil Wasserball so unglaublich spannend ist!"
 
Wenige Tage vor seinem Tod konnte Manni den Pokalerfolg der 1. Mannschaft nicht mehr am Beckenrand erleben. Auf dem Handy erreichte uns aber alle ein: "Glückwunsch Jungs. Super gemacht!" und seine Freude daran konnte er uns mit einem hochgestrecktem Daumen mitteilen.
 
Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und seiner Lebensgefährtin Birgit, die unseren gemeinsamen Sport bewundernswert unterstützt hat. Wir bewahren Manni Scheibe für immer fest in unseren Herzen.
 
Jürgen Schwark
Wasserballwart
Bocholter Wassersportverein
 

Manni am Beckenrand beim siegreichen Finale des Bezirkspokals 2010