Sechs-Stunden-Schwimmen 2017 PDF Drucken
Über 375 Kilometer in sechs Stunden

6-Stunden-Schwimmen am 21.05.2017

Im Fildekenbad trafen sich die Bocholter Schwimmfreunde am 21.05.2017 zu ihrem jährlichen Schwimmmarathon. Der Stadtsportverband Bocholt (SSV) und wir (BWV) als Ausrichter hatten mit Unterstützung der Volksbank Bocholt zum Sechs-Stunden-Schwimmen eingeladen. Es war bereits die elfte Auflage des Günther-Hochgartz-Gedächtnisschwimmens in Erinnerung an Bocholts unvergessenen langjährigen Ehren-Oberbürgermeister, das jetzt wieder von den Aktiven außerordentliche Ausdauerleistungen abverlangte.
staffelschwimmen 2017 (14)
staffelschwimmen 2017 (21)
staffelschwimmen 2017 (26)
staffelschwimmen 2017 (36)
staffelschwimmen 2017 (37)
staffelschwimmen 2017 (40)
staffelschwimmen 2017 (56)
staffelschwimmen 2017 (62)
staffelschwimmen 2017 (63)
staffelschwimmen 2017 (71)
staffelschwimmen 2017 (72)
staffelschwimmen 2017 (86)
16 Staffeln und fünf Einzelschwimmer des TSV Bocholt, des SC Coesfeld und des BWV nahmen die sportliche Herausforderung an. Ins Wasser geschickt wurden die Teilnehmer durch aufmunternde Worte und den Startpfiff von Bocholts stellvertretender Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen.
Sie zeigte sich besonders beeindruckt von den Leistungen der Jüngsten im Teilnehmerfeld. Die Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2006 und jünger gaben wie ihre älteren Mitschwimmer in bis zu sechsköpfigen Teams ihr Bestes und schwammen hoch motiviert Meter um Meter für eine möglichst lange Gesamtstrecke. Obwohl das Ziel war, am Ende möglichst viele Meter für die Pokalwertungen zu sammeln, stand doch der Spaß am Schwimmsport und das sportliche Miteinander im Vordergrund. Durchhalten und den inneren Schweinehund überwinden rückte mit fortschreitender Wettkampfdauer immer mehr in den Mittelpunkt. Das schafften alle Teams und Einzelschwimmer bis zum Schluss, auch durch gegenseitige Motivation, mit Bravour.

Voll des Lobes waren deshalb auch Elke Küppers, die stellvertretende Vorsitzende des Stadtsportverbandes, und Bernd Kleine-Rüschkamp von der Bocholter Volksbank, die bei der anschließenden Siegerehrung die Pokale und Urkunden an die müden, aber auch stolzen Teilnehmern überreichten.

In der Wertungskategorie der Jüngsten der Jahrgänge 2006 und jünger setzten sich die Schwimmtalente des BWV durch und schwammen in der Besetzung Finya Langer, Marietta Arping, Anna Winter, Katharina Heyng, Arne Wolf und Kimi-Nils Heisterkamp über 20 Kilometer. 19650 Meter legte das zweitplatzierte Nachwuchsteam des TSV mit den Aktiven Kim-Marie Müller, Frauke Schepers, Jana Hüls, Julia Nährig, Leonard Meyer und Antonia Ridder zurück. Dritte wurden die Jüngsten des BWV, die mit Sarah Neuhaus, Mayla Langer, Anna Büdding, Liv-Marie Roguski, Jan-Eric Olm und Siebo Siecksmeier 14400 Meter schwammen.

Bei den Jugendlichen der Jahrgänge 2000 bis 2005 schwamm am Ende mit bemerkenswerten 27050m das Team des BWV mit der längsten Strecke aller Staffeln zum Tagessieg. Marlene Willemsen, Mauritz Langer, Phil Hümmelink, Lennart Pries, Marco Hümmelink und Sascha van Dielen gewannen vor vor der Mannschaft des TSV in der Besetzung Julia Groß-Weege, Lucia Ridder, Lena Ihling, Niklas Döink, Ali Darwich und Dennis Kleis, die mit 25900m folgten. Ihre Vereinskameraden Kerstin Neumann, Hannah Feldberg, Jana Visser, Pauline Feldberg, Florian Duszha und Leonard von Eerde schwammen mit 23650 Metern auf den dritten Platz.

Auch in der offenen Wertung der Jahrgänge 1999 und älter schwamm ein Team des BWV die längste Strecke. Doreen Averbeck, Laura Brinks, Nicole Ehlting, Paula Lensing, Felix Barking und Jonas Bottke erschwammen 25250m, mit denen sie das allerdings nur dreiköpfige Team des TSV, Karsten Klütz, Peter Snaschel und Norman Tielkes (21400m), auf den zweiten Platz verweisen konnten. Dritte wurden Andreas Wenning, Frank Hanke, Patrick Heitkamp, Nico Ridder und Nina Haverkamp vom TSV mit 19800m.

Bei den Einzelschwimmern der Jahrgänge 1999 und älter bewies Mira Tielkes vom TSV die größte Ausdauer und legte genau 20000m zurück. Platz zwei belegte ihre Vereinskameradin Laura-Kim Bläker mit 17600m vor Michael Ernnst vom SC Coesfeld, der 14450 schwamm. Bei den Jugendlichen der Jahrgänge 2000 bis 2005 gewann Saskia van Dielen vom BWV als einzige Teilnehmerin mit 6950m.
 
Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse 2017.pdf)6-Stunden-Schwimmen 2017[Alle Ergebnisse 2017]67 Kb